Feige: Unbekannte setzen Obdachlosenlager in Brand

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist das Obdachlosenlager unter der Reichenbachbrücke komplett abgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht nach Zeugen. 

 

Laute Knallgeräusche machten einen Zeugen gegen 1 Uhrauf das Feuer aufmerksam. Offenbar ist das Obdachlosenlager unter der Reichenbachbrücke innerhalb kürzester Zeit in Flammen aufgegangen. Vier Männer zwischen 24 und 53 Jahren konnten sich ins Freie retten und blieben unverletzt. Allerdings mussten sie mit ansehen, wie ihr errichtetes Lager vollständig abbrannte. An der Brücke platzte unterdessen teilweise der Beton ab, die Tragfähigkeit wurde allerdings von  einem Bauingenieur geprüft – keine Gefahr.

 

 

Die Polizei verdächtig zwei unbekannte Männer, die unmittelbar in der Nähe standen, das Feuer gelegt zu haben. Einer hielt einenbrennenden Gegenstand in der Hand und beide warfen diverse Gegenstände in die Flammen.

 

Die Polizei sucht nach Zeugen

 

Täterbeschreibung

 

Von den beiden Unbekannten ist nur bekannt, dass es sich jeweils um einen ca. 25 Jahre alten Mann gehandelt haben soll. Einer der beiden trug eine dunkle Kapuzenjacke, der andere einen Trainingsanzug / Sportbekleidung und eine ausgewaschene, hellblaue Trainingsjacke.

 

Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Brand unter der Reichenbachbrücke und zu den beiden tatverdächtigen Personen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.