Festnahme auf Baustelle

Beamte des Bayerischen Landeskriminalamtes haben am 1. August einen per internatioanlem Haftbefehl gesuchten Mann festgenommen. Das gab das LKA am Dienstag morgen bekannt.
Der 61jähriger Bosnier, der unscheinbar auf einer Baustelle in München schuftete, wurde  wegen versuchten Totschlags gesucht.
Nachdem die Behörden von Bosnien-Herzegowina ein Rechtshilfeersuchen an die Generalstaatsanwaltschaft München stellten, wurde die Zielfahndung des Bayerischen Landeskriminalamts mit den Ermittlungen beauftragt. Kurz danach ergaben sich Hinweise auf einen eventuellen Aufenthaltsort in München. Rund zwei Wochen später konnten die Fahnder den Mann ausfindig machen. Die umfangreichen Ermittlungen führten sie auf eine Baustelle im Münchner Norden, wo der Bauarbeiter widerstandslos festgenommen werden konnte.
Die Tat ereignete sich im September 2009 in Montenegro, als ein Streit eskalierte und der gesuchte Täter mit dem Messer auf einen Nachbarn einstach. Dieser konnte nur dank der schnellen Einlieferung ins Krankenhaus und einer sofort durchgeführten Notoperation gerettet werden.
mh / LKA