© Ein Marihuana Joint - Symbolfoto

Festnahme in Ramersdorf: Größere Menge Cannabis bei 19-Jährigem gefunden

Gegen einen 19-jährigen Münchner läuft aktuell schon ein Ermittlungsverfahren – dann ergaben sich aber weitere Verdachtsmomente, dass der junge Mann mit Betäubungsmitteln Handel betreibe. Nun wurde er verhaftet.

 

 

Um dem Verdacht nachzugehen, wurde durch den zuständigen Richter eine Durchsuchung der Wohnung in Ramersdorf angeordnet. Hierbei konnten am Montagnachmittag über 600 Gramm Marihuana, eine geringe Menge Haschisch sowie 500 Euro Bargeld und zwei Feinwaagen aufgefunden werden.

 

Bei seiner Vernehmung machte der junge Mann Angaben zu seinem Lieferanten. Auch hier bejahte ein Richter die Durchsuchung einer Wohnung in Milbertshofen. Bei dem 23-jährigen Deutschen konnten weitere 100 Gramm Marihuana, 200 Gramm getrocknete Marihuana Blätter, eine geringe Menge Amphetamin, eine kleine Menge Haschisch sowie 1.200 Euro Bargeld gefunden werden. Außerdem stellten die Beamten weitere umfangreiche Beweismittel fest, die auf den Handel mit Betäubungsmittel hindeuten.

 

Beide Männer wurden zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt. Da der Verdacht besteht, dass die aufgefundenen Bargeldbeträge aus vorangegangenen Drogengeschäften stammen könnten, wurden diese zur Vorbereitung des Verfalls beschlagnahmt.