© Symbolbild

Feuer in Privatklinik

In der vergangenen Nacht vom 06.06.2017 bemerkten einige Mitarbeiter einer Privatklinik am Parzivalplatz Brandgeruch, woraufhin sofort die Feuerwehr verständigt wurde. Wie sich herausstellte, befand sich der Brandherd in der Teeküche des Krankenhauses.

 

Um 2.17 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehrwache Schwabing und Milbertshofen ein, dass in einer Klinik am Parzivalplatz Brandgeruch festgestellt wurde.

 

Nach Eintreffen der Einsatzkräfte konnte schnell eine stark erhitzte sowie geschlossene Tür im ersten Stock des Gebäudes lokalisiert werden. Mithilfe eines Rauchschutzvorhangs und eines Lüftungsaggregates, der das Gebäude unter Überdruck setzte, konnte die Tür zur Teeküche geöffnet werden. Die Ursache des Feuers war die brennende Spülmaschine, die jedoch schnell gelöscht wurde.

 

Zu dem reibungslosen Ablauf des Löscheinsatzes trug vor allem die hervorragende Zusammenarbeit zwischen Klinikpersonal und der Feuerwehr bei. Dadurch konnte die Rauchausbreitung auf ein Minimum reduziert werden, sodass eine Evakuierung des Krankenhauses erspart blieb und alle Patienten gefahrlos in ihren Zimmern bleiben konnten.

 

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Nun ermittelt die Polizei bezüglich der Brandursache.

 

ak