Heute musste die Feuerwehr eine beschädigte Ampelanlage abbauen. Am Vortag war ein LKW mit ihr kollidiert., © Foto: Berufsfeuerwehr München

Feuerwehr baut beschädigte Ampelanlage ab

An der Kreuzung De-Gasperi-Bogen und Paul-Henri-Spaak-Straße musste heute eine beschädigte Ampelanlage abgebaut werden. Ein LKW war am Vortag mit ihr kollidiert.

 

Gestern Abend wurde dem Baureferat eine eingeknickte Ampel nach einer Kollision mit einem LKW gemeldet. Alle Bemühungen eine Fachfirma zu finden, welche schnellstmöglich die Ampelanlage abträgt, schlugen fehl. Deshalb musste die Feuerwehr mit neun Fahrzeugen, unter anderem einem Kranwagen, anrücken und diese Aufgabe übernehmen.

 

Mit Hilfe des Kranwagens wurde die über fünf Fahrbahnen verlaufende Ampelbrücke gesichert. Danach wurden die Ampelmasten links und rechts abgetrennt und das Metallgerüst konnte sicher abgelegt werden. Während der kompletten Arbeitszeit der Feuerwehr kam es zu Verkehrsbehinderungen im betroffenen Kreuzungsbereich. Zu erwähnen ist, dass von der Ampelanlage seit der gestrigen Beschädigung keine akute Gefahr ausging.

 

Aufgrund der aktuellen Wetterprognosen, welche für das kommende Wochenende höhere Windgeschwindigkeiten prognostizieren, musste somit die Feuerwehr zum Einsatz kommen.