Feuerwehr befreit Frau aus PKW, © Einsatzfoto der Feuerwehr München

Feuerwehr befreit Frau aus PKW nach Crash mit sechs Autos

Insgesamt sechs beschädigte Autos und eine verletzte Person – das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls in der Thalkirchner Straße. Gegen 8 Uhr krachten am Freitagmorgen zwei Autos ineinander. Eines davon wurde in vier parkende Fahrzeuge geschleudert. Die Fahrerin musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden.

 

Am frühen Morgen des heutigen Freitags stießen zwei PKW, ein schwarzer Golf und eine silbernere Mercedes-A-Klasse, zusammen. Der Mercedes wurde in Folge des Unfalls auf die Gegenfahrbahn geschleudert und krachte dort in vier geparkte Fahrzeuge. Einsatzkräfte der Feuerwehr München sicherten sofort die Einsatzstelle, während die Mitarbeiter des Rettungsdienstes und ein Notarzt die Verletzte versorgten.

 

Aufgrund des Verletzungsmusters der 43-jährigen Fahrerin entschied der Notarzt, dass es medizinisch notwendig ist, eine sogenannte „patientenorientierte Rettung“ durchzuführen. Hierbei musste die A-Klasse von der Feuerwehr mit einem hydraulischen Rettungsgerät am Dach aufgeschnitten werden.

 

Die Fahrerin wurde durch den Rettungsdienst mit Verdacht auf schwere Verletzungen in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert. Die Frau im schwarzen VW blieb unverletzt. Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen und der Unfallhergang kann erst nach Ende der Ermittlungen durch die Polizei abgeschätzt werden.