© Feuerwehr München

Feuerwehreinsatz: Maximilianstraße unter Wasser

Viel Trubel gab es Dienstagabend gegen 18 Uhr auf der Maximilianstraße. Dort sprudelte eine etwa ein Meter hohe Wasserfontäne aus einer beschädigten Leitung.

 

Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden gestern Abend vor das Nationaltheater gerufen. Dort wurde bei Erdarbeiten eine größere Versorgungsleitung beschädigt. Als die Einsatzkräfte eintrafen, sprudelte eine Wasserfontäne von etwa einem Meter Höhe aus der beschädigten Leitung. Die Maximilianstraße war zwischen dem Max-Joseph-Platz und der Alfons-Goppel-Straße überflutet. Zusammen mit den Kräften der
Stadtwerke München konnte die Feuerwehr das Problem nach fast einer Stunde in den Griff kriegen.

 

© Feuerwehr München

Anschließend wurde die Grube, in der sich die Versorgungsleitung befand, ausgepumpt. Zur gleichen Zeit wurden die angrenzenden Gebäude auf
einen eventuellen Wassereintritt im Keller überprüft – festgestellt wurde allerdings nichts. Um Schäden unterhalb der Tram-Linie (stadteinwärts) ausschließen zu können, wurde ein Gleisbauingenieur der MVG hinzugezogen. Gegen 20 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr dann beendet.

 

© Feuerwehr München

Kontrolliert wird jetzt noch der Gleisbereich unterhalb der Tram-Linie (stadteinwärts) auf eine eventuelle Unterspülung.

 

as