Feuerwehr Ottobrunn ist zum Feuerwehrteam des Jahres nominiert., © Feuerwehr Ottobrunn ist zum Feuerwehrteam des Jahres nominiert. Rechte: Feuerwehr Ottobrunn

Feuerwehrteam des Jahres: Helfer aus Ottobrunn nominiert

Für ihren Einsatz bei einem Großbrand in einem Altenwohnheim mit mehr als 170 Wohnungen könnte die Freiwillige Feuerwehr Ottobrunn jetzt mit dem „Oscar der Feuerwehrbranche“ ausgezeichnet werden: Dem „Conrad-Dietrich-Magirus-Preis“ und damit dem Titel „Feuerwehrteam des Jahres 2015“.

 

Bei einem Großbrand in einem Altenwohnheim mit mehr als 170 Wohnungen waren zahlreiche Bewohner in Gefahr, darunter auch eine Frau im Rollstuhl, die im dichten Rauch eingeschlossen war. Doch dank der guten Zusammenarbeit aller Rettungskräfte konnten alle Bewohner gerettet. Im Einsatz waren insgesamt 158 Einsatzkräfte mehrerer Feuerwehren und des ABC-Zuges München-Land, davon 65 der Ottobrunner Feuerwehr. Hinzu kamen ca. 70 Rettungsdienstkräfte und 50 Polizisten.

 

Die Jury des Conrad-Dietrich-Magirus-Preises hat die Arbeit des Teams der Freiwilligen Feuerwehr Ottobrunn als sehr gut bewertet: „Lehrbuchmäßiges Vorgehen bei einem Einsatz mit sehr vielen betroffenen Personen, bei dem der Schaden auf ein Minimum reduziert werden konnte.“

 

Für das Team der Freiwilligen Feuerwehr Ottobrunn kann man noch bis zum 13. Dezember abstimmen. Sie sind mit neun weiteren Feuerwehrteams aus Nordrhein-Westfalen, Bayern, Hessen, Niedersachsen und Baden-Württemberg im Rennen. Der Sieger wird dann im Rahmen eines großen Gala-Events am 22. Januar 2016 gekürt und gebührend gefeiert. Magirus lädt nach Ulm und überreicht dem Gewinnerteam dort nicht nur die begehrte Conrad Dietrich Magirus Statue, den „Oscar der Feuerwehrbranche“, sondern schickt die Gewinner auch auf einen einmaligen „Einsatz“.

 

Dieser führt das Siegerteam in den Big Apple zur größten städtischen Feuerwehr der Welt, dem New York City Fire Department (FDNY). Dort kann das Team mehr als nur einen Blick über die Schulter der Kollegen werfen. Neben Besuchen verschiedener Feuerwehrwachen und der Ausbildungsakademie „The Rock“ steht auch die Besichtigung des derzeit modernsten Löschboots der Welt auf dem Programm. Eine Reise, die selbst für erfahrene Feuerwehrmänner in ungeahnte Dimensionen führen könnte.

 

Weitere Informationen zum Preis und natürlich zum Online-Voting gibt es hier.