© https://twitter.com/i/web/status/1029069443165552640

FIFA 20 von EA – Was ist neu?

Echte Fußballfans können sich mit der Fußball-Simulations-Reihe FIFA von Electronic Arts auch während der Spielpausen gut mit ihren Lieblingsmannschaften, -Spielern und Gegnern beschäftigen. Im Herbst 2019 soll mit FIFA 20 eine neue Version des Spiels auf den Markt kommen, das innerhalb des EA Play Events im Juni in Hollywood  erstmals Interessierten zugänglich gemacht wird. Was die Neuerungen des Spiels in Anbetracht des Vorgängers FIFA 19 sein werden, steht allerdings noch in den Sternen.

 

Der Chief Financial Officer von EA – Blake Jorgensen – ließ über den aktuellen Quartalsbericht unter anderem verlauten: „[…] FIFA 20 wird einige bedeutende neue Features bekommen […].“ Diese Aussage bringt die Gerüchteküche zum Brodeln und regt die Fantasie einiger Fans an, ist allerdings auch zu vage, um konkrete Vermutungen anzustellen. Doch Platz für Neuerungen bietet das Spiel allemal – was also könnte die Game-Liebhaber erwarten?

 

Wirft man einen Blick auf die vorherigen FIFA Simulationsspiele, ist zumindest eines fast schon zu erraten: Ultimate Team als Sammelkarten-Modus im Spiel bekommt nahezu jährlich Updates und Neuerungen seitens der Entwickler zugeschrieben und wird daher sicher auch dieses Jahr wieder in neuem Glanz erstrahlen. Weil der Story-Modus hingegen in FIFA 19 einen Abschluss erhielt, müsste hier schon ein ganz neues Story-Kapitel eröffnet werden, um diesen weiterzuführen.

 

Ausbaufähig sind nach wie vor der Karrieremodus des Spiels, sowie die enthaltenen Pro-Clubs – diese haben sich in den letzten Jahren auch nur weniger Neuerungen erfreut und wären damit für Entwickler ein gefundenes Fressen – doch so viel zu den verschiedenen Möglichkeiten. Bis zum erfahrungsgemäßen und damit voraussichtlichen Release des Spiels im September und der ersten verfügbaren Demo-Version im selben Monat müssen sich die Fans wohl noch gedulden, um etwas mehr zu erfahren.

 

Weil FIFA unter den Live-Service-Games allerdings immer noch als Vorreiter gilt, wäre es nur logisch, wenn EA bei FIFA 20 in dieser Kategorie einige Weiterentwicklungen und Verbesserungen vornimmt, die zur besseren Umsetzung dienen.

 

In der Zwischenzeit konnten sich Fußball-Liebhaber vom spannenden Release des FIFA 20 mit dem Videospiel-Turnier ablenken, das von EA Sports und FIFA organisiert wurde: Auch 2019 stand in München wieder das FIFA eTurnier an, das über 300 Teilnehmer anlocken konnte. Das Event, das im Januar in der Münchener Jochen Schweizer Arena  abgehalten wurde, erzeugte bei vielen Teilnehmern Spannung pur und ist lediglich ein Vorgeschmack auf das, was der FIFA eWorld Cup mit sich bringt, der als virtuelle Fußball-Weltmeisterschaft bereits seit 2004 jährlich immer mehr begeisterte Anhänger weltweit anzieht. Die 32 besten FIFA-Spieler der Welt treten bei diesem Videospiel-Turnier gegeneinander an, um den Weltmeister herauszufiltern, der sich nicht nur auf den Titel, sondern auch ein schickes Preisgeld freuen darf. Übrigens: Mehr als 20 Millionen Spieler haben sich 2018 an dem Weltturnier versucht, es handelt sich hierbei also um eine virtuelle Weltmeisterschaft der Extraklasse.

 

Mit den immer beliebter werdenden eSport Turnieren haben sich längst auch FIFA-eSport Wetten etabliert, die eine ganz neue Sparte im Buchmacher-Business eröffnen. So finden täglich FIFA-eSpiele virtueller Mannschaften gegeneinander statt, die von den Wettanbietern mit attraktiven Quoten versehen werden: Beispielsweise ist noch im März mit dem Spiel VfL Wolfsburg gegen Eintracht Frankfurt oder auch einigen skandinavischen Mannschaften im Antritt gegeneinander zu rechnen. Die attraktivsten Buchmacher haben den Sieg des Wolfsburger Teams mit einer Quote von 1.50 versehen, während ein Sieg Freiburgs die Quote 2.50 aufweist. Wem auch damit nicht für genug Sport-Nachrichten bis zum nächsten Fußball- oder eSport-Spiel gesorgt ist, der kann sich täglich durch unsere Sport-Nachrichten auf dem Laufenden halten.