Filmemacher Marcus H. Rosenmüller erhält Ernst-Hoferichter-Preis

Der bayerische Drehbuchautor und Regisseur Marcus H. Rosenmüller wird mit dem Ernst-Hoferichter-Preis 2014 ausgezeichnet.

Bekannt geworden ist er durch seine Komödie „Wer früher stirbt ist länger tot“ über einen oberbayerischen Lausbub. Sein Film lockte über 1,8 Millionen Zuschauer in die Kinos.

Seit diesem Jahr zieht er beim traditionellen Derblecken auf dem Nockerberg die bayerischen Politiker durch den Kakao.

Mit einem Benefizsong sammelte Rosenmüller zusammen mit anderen Künstlern Geld für die Opfer der großen Flutkatastrophe in diesem Frühjahr.

Neben Rosenmüller wird die Musikkabarettistin Sarah Hakenberg ausgezeichnet. Die Preise in Höhe von je 5.000 Euro werden im Februar von Oberbürgermeister Christian Ude im Literaturhaus überreicht.

 

rr/ Rathausumschau