Toilettentür ist aufgebrochen, © Foto: Bundespolizei München

Flüchtiger Ladendieb in Damentoilette gestellt

In der Altstadt suchte ein Ladendieb Schutz in einer Damentoilette, in der er sich einsperrte und sich strikt weigerte, herauszukommen. Die Polizei öffnete die Türe deshalb gewaltsam und fand den Dieb mit seinem Diebesgut in der Kabine vor.

 

Am Donnerstag, den 28.04., gegen 16.00 Uhr, wurde den Polizeibeamten der Polizeiinspektion 11 mitgeteilt, dass sich ein Ladendieb in die Damentoilette einer Gaststätte geflüchtet und dort eingeschlossen haben soll.
Nachdem ein Mitarbeiter eines Bekleidungsgeschäfts den 27-jährigen Mann dabei beobachtet hatte, wie er ein Paar teurer Herrenschuhe genommen und das Geschäft verlassen hatte, ohne zu bezahlen, verfolgte er diesen. Der Dieb rannte daraufhin überstürzt in eine Gaststätte und versteckte sich in einer Kabine der Damentoilette. Mehrmals forderten die Beamten den Mann auf, die Toilette zu verlassen, worauf der 27-Jährige nicht reagierte.
Die Polizei musste deshalb die Kabinentür von außen öffnen und der Täter konnte festgenommen werden. Es wurden bei ihm mehrere Bekleidungsstücke aufgefunden, die er angeblich vorher von einer unbekannten Person am Hauptbahnhof gekauft hätte. Der 27-Jährige, der ohne festen Wohnsitz in Deutschland verweilt, wurde daraufhin der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Über die Haftfrage wird am heutigen Tag der Ermittlungsrichter entscheiden.
mm