Der Münchner Flughafen, © Flughafen München

Flughafen München: Passagierrekord im Jahr 2015

Erstmals wurde im vergangenen Jahr die 40-Millionen-Passagier-Marke am Flughafen München übertroffen. Mit einer Steigerung von über drei Prozent auf rund 41 Millionen Passagiere und einem Zuwachs bei der Auslastung der Flugzeuge um 0,7 % schrieb der Airport ein echtes Rekordjahr.

 

 

 

24,8 Millionen Europareisende, 3,1 Millionen Direktfluggäste nach Asien und rund 3 Millionen Passagiere, die den direkten Weg in die Vereinigten Staaten von Amerika angetreten haben. Die Zahlen aus dem Jahr 2015 dürften dem Geschäftsführer der Flughafen München GmbH (FMG), Dr. Michael Kerkloh, bestimmt ein Lächeln auf das Gesicht zaubern.

 

Bei der Anzahl der Starts und Landungen wurde nach drei Jahren mit rückläufigen Zahlen eine wichtige Trendwende registriert. Für die Geschäftsführung sind die aktuellen Zahlen ein weiteres Argument für die Notwendigkeit einer dritten Startbahn am Franz-Josef-Strauß-Flughafen. Zumal könnten die Zahlen noch besser sein, wären aufgrund der diversen Streiks der Fluggesellschaften nicht flächendeckend Flüge (rund 300.000 Passagiere) ausgefallen.

 

Einer Umfrage des BayernTRENDS des Bayerischen Rundfunks zufolge, finden nur 36 Prozent der Bayern die Ausbaupläne für eine dritte Startbahn richtig und 47 Prozent halten sie für falsch. Eine endgültige Entscheidung wird wohl im Laufe dieses Jahres fallen. Sicher ist jedoch, dass Bayerns internationales Luftverkehrsdrehkreuz einen echten Aufwärtstrend verzeichnen kann.

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar