Flughafen München: Was macht die Kehrmaschine im S-Bahn-Gleis?!

Kurioser Zwischenfall am Flughafen. Eine S-Bahn schleift eine Kehrmaschine mit.

Die Strecke S1 zwischen Terminal und Besucherpark war über eine Stunde gesperrt.

Zu nah am Gleis gekehrt

Der Fahrdienstleiter, der für die S-Bahnen auf der Strecke S1 vom Terminal aus in Richtung München verantwortlich war, hat am Dienstag der Bundespolizei gemeldet, dass das Gleis 1 am Munich Airport Center gesperrt sei, wegen „Kehrmaschine im Gleis“.

Die genaue Erläuterung, nachdem die Polizisten stutzig wurden und nochmal nachfragten:

Ein Putzmann hatte wohl an der S-Bahn-Station am Flughafen München gerade seine Kehrmaschine vor sich hergeschoben und den Bereich um das Gleis gereinigt.

Nur hatte er sich deutlich verschätzt, was die Länge des von ihm gesteuerten Gerätes betraf.

Dann muss alles recht schnell gegangen sein:

Ein Zug der Linie S1 fährt ein, gleichzeitig fährt die Putzkraft mit ihrer Kehrmaschine zu nah an die Bahnsteigkante, das Gerät kippt, fällt ins Gleis, der Zugführer der S-Bahn bremst, kommt aber nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und schleift die Kehrmaschine einen Meter lang mit.

Die Folge: 75 Minuten lang ist das Gleis nicht mehr befahrbar

 

Opfer des Unfalls: Die Kehrmaschine

Die 37 Passagiere, die sich in der S-Bahn befunden hatten, konnten den Zug unverletzt, wenn auch recht irritiert verlassen. Auch der Zugführer hatte laut Bundespolizei außer einem großen Fragezeichen im Gesicht keine Verletzungen davon getragen.

Die S-Bahn kam mit einem leichten Schaden davon.

Nur die Kehrmaschine konnte an diesem Tag ihren Dienst nicht mehr fortsetzen. Genau genommen hat sie, wie die Bundespolizei berichtet, nur noch Schrottwert.

Jetzt ermitteln die Polizei-Beamten wegen gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr.

adc / BuPo