Frau setzt Mercedes gegen die Wand der Tiefgarage

Diese Fahrstunde verlief unglücklich: Am Mittwochabend parkte eine 49-jährige Münchnerin den Mercedes ihres Mannes aus der Parkbucht in einer Tiefgarage im Hasenbergl aus. Das Problem: Sie war eigentlich auf dem Weg zu ihrer ersten richtigen Übungsstunde in der Fahrschule. Ihr 54-jähriger Ehemann saß neben ihr und wollte sie wohl schon ein wenig “einfahren“ lassen.

Als die 49-Jährige aus der Parkbucht herausgefahren war, trat sie auf das Gaspedal und ließ gleichzeitig die Kupplung ruckartig los. Daraufhin wurde der Mercedes so stark beschleunigt, dass er ungebremst frontal gegen die Tiefgaragenwand prallte. Weil das Ehepaar noch nicht angeschnallt war, wurden sie aus ihren Sitzen gerissen und prallten jeweils gegen die Windschutzscheibe. Sie wurden beide schwer verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 30.000 Euro.

 

mt / Polizei

Foto: A. Reinkorber / pixelio.de