Justitia ist blind. Gerechtigkeit vor Gericht. , © Symbolbild

Frau von fünf Männern angegriffen – Prozess wegen Vergewaltigung

München: Fünf Männer sollen im August 2015 eine 35-jährige Frau angegriffen und einer von ihnen sie sogar vergewaltigt haben. Heute beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Haupttäter.

 


Vor dem Münchner Landgericht beginnt am Mittwochvormittag der Prozess gegen einen Mann, der mit Hilfe von vier Freunden eine Frau vergewaltigt haben soll. Diese wurde laut Anklage an einem Augustabend 2015 im Alten Botanischen Garten in München zu Boden geschleudert und von zwei Männern festgehalten, während der mutmaßliche Täter sie vergewaltigte. Die beiden anderen Komplizen standen während des Verbrechens Schmiere. Das Opfer konnte einen der Männer in die Hand beißen; die vier Helfer sind bislang unbekannt. Als Passanten vorbeikamen, flüchtete die Gruppe.

 
Die 35-Jährige hat damals keine Anzeige erstattet, sie habe sich „nichts davon versprochen“. Einen Monat später hat sie den mutmaßlichen Täter jedoch am Hauptbahnhof entdeckt. Sie hat ihn sofort wiedererkannt und ihn verfolgt. „Du bist der aus dem Park“, habe sie ihm zugerufen, schilderte die Frau die Szene am Mittwoch vor dem Münchner Landgericht. Er habe „ja“ gesagt und sei gerannt, sie sei hinterher gelaufen und habe gleichzeitig die Polizei gerufen.

 

(dpa/lby/is)