Kino Popcorn, © Symbolbild

Frauen in Blockbustern

Nur die Hälfte der Top-10-Blockbuster bestehen einen Sexismus-Test. Wie steht es um die Rolle der Frau in Kinofilmen?

 

Laut New York Film Academy werden Männer in Filmen häufiger dargestellt und erhalten mehr als doppelt so viele Sprechrollen als Frauen. Warum bekommt das männliche Geschlecht so viel mehr Aufmerksamkeit? Mit dieser Frage befasste sich bereits 1985 die Comicbuch-Autorin Alison Bechdel. Sie entwickelte einen Test, der anhand einfacher Fragen herausfinden soll, wie gut es bei einem Film um die Gleichstellung der Geschlechter bestellt ist. Damit der Test bestanden wird, müssen alle drei Fragen mit “Ja” beantwortet werden.

 

  1. Kommen mindestens zwei namentlich bekannte Frauen vor?
  2. Wenn ja, reden diese Frauen miteinander?
  3. Wenn ja, reden sie über etwas anderes als Männer?

 

Das Online-Portal Vergleich.org hat anlässlich des Weltfrauentags 2019 aktuelle Blockbuster einem Sexismus-Test unterzogen. Also Methode setzte das Portal den Bechdel-Test ein.
“Gerade mal 50 Prozent der aktuellen Blockbuster erfüllen die Kriterien des Tests”, so die Leiterin der Analyse Désirée Rossa. Nur die Hälfte der Top-10-Filme aus dem Jahr 2018 haben den Test bestanden, 5 von 10 fielen durch.

 

Diese Top-Filme aus dem Jahr 2018 haben bestanden:

 

© Vergleich.org

 

 

Die Top-Filme aus dem Jahr 2018 haben nicht bestanden:

 

© Vergleich.org

 

Im Fall von „Bohemian Rhapsody“ sei das Resultat noch nachvollziehbar. Im Film geht es um die Band Queen, die ausschließlich aus Männern bestand. „Wieso sich aber bspw. im zweiten Teil von Phantastische Tierwesen keine zwei Frauen miteinander über etwas anderes als Männer unterhalten, lässt sich kaum nachvollziehen – immerhin gibt es in der Story einige starke Frauenfiguren” so Vergleich.org in einer Pressemitteilung.

Mehr zu diesem Thema unter: Vergleich.org