Trambahn in München, © Symbolfoto

Frauen und Kinder in Tram belästigt – Verdächtiger vorläufig festgenommen

Am Samstag, den 25.03.2017, belästigte ein Somali in der Straßenbahn zwei Frauen und Kinder. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

 

Der 27-jährige Mann fuhr gegen 16.50 Uhr in der Straßenbahn der Linie 17. Durch ein „deutlich obszönes Verhalten“ fing er an eine 40-jährige aus München und ihre 8- und 12-jährigen Töchter zu belästigen. Dabei fasste er sich auch in den Schritt, machte Hüftkreise und deutete so weitere obszöne Bewegungen an. Als die Münchnerin dem Somali eine deutliche Ansprache machte, hörte der 27-Jährige auf die Kinder zu belästigen.

 

Anschließend betrat eine zweite Frau die Tram mit Kopfhörern. Der 27-Jährige zog die, durch die Kopfhörer völlig ahnungslose, Frau an den Hüften zu sich heran. Überrumpelt konnte sie sich dennoch losreißen und aus der Tram fliehen. So auch der Täter selbst, der an der nächsten Haltestelle die Tram verließ.

 

Mittlerweile konnte der 27-Jährige durch die Polizei jedoch vorläufig festgenommen werden. Er wurde in eine Haftanstalt eingeliefert.

 

kw