Fürstenfeldbruck, Brandstiftung, anzünden, Feuer, Kripo, Autos, Polizei, © Wer kennt diesen Mann?

Fürstenfeldbruck: Polizei sucht mutmaßlichen Brandstifter

In Fürstenfeldbruck sind seit Ende Juli 2016 insgesamt 11 Fahrzeuge angezündet worden. Nun sucht die Polizei per Fahndungsplakat nach dem mutmaßlichen Brandstifter.

 

Mit einem Phantombild sucht die Kripo Fürstenfeldbruck einen mehrfachen Brandstifter von Pkw. Dazu wurde nun sogar die ausgesetzte Belohnung auf 3000 Euro erhöht. Denn bei den 11 Fahrzeugbränden wurden 15 Pkw und ein Anhänger beschädigt. Der Sachschaden liegt mittlerweile bei rund 300.000 Euro.

 

Dennoch gingen trotz intensiver Öffentlichkeitsarbeit bislang keine verwertbaren sachdienlichen Hinweise auf Presseveröffentlichungen oder ausgehängten Fahndungsplakaten ein. Im Zusammenhang mit der Brandlegung an einem Pkw  Audi Q3 am 13.08.16, gegen 20.35 Uhr in der Viscardistraße / Appianstraße, konnte nun mit Hilfe eines Zeugen ein Phantombild eines möglichen Tatverdächtigen erstellt werden. Der ca. 20 bis 35 Jahre alte Mann, der ca. 170 bis 185 cm groß ist und zur Tatzeit helle bis zur Hüfte reichende Dreadlocks trug, hielt sich unmittelbar vor Brandausbruch in Fahrzeugnähe auf.

 

Fürstenfeldbruck, Brandstiftung, anzünden, Feuer, Kripo, Autos, Polizei, © Mit diesem Plakat sucht die Kripo Fürstenfeldbruck nach dem mutmaßlichen Brandstifter.

 

Die Polizei bittet um Hinweise zur abgebildeten Person mit den auffallenden Dreadlocks oder Personen, die zur Tatzeit eine solche Frisur trugen und ihr Erscheinungsbild inzwischen änderten.

 

Zeugenaufruf:

Für Hinweise, die zur Klärung der Brandserie führen, ist eine inzwischen erhöhte Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt, die unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt wird. Hinweise erbittet die Kripo Fürstenfeldbruck, Tel. 08141 / 612-0 oder jede andere Polizeidienststelle.