Fußball-WM: Neuer droht das Verletzungs-Aus

Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt heißt der Arzt, dem die FC Bayern-Spieler vertrauen – von ihm ließen sich am heutigen Montag gleich mehrere gründlich untersuchen – und für einen gab es besonders schlechte Nachrichten: Manuel Neuer droht dank einer Schulter-Verletzung die Sperre zur diesjährigen Fußball-WM. Ein Kernspin zeigte in der Schulter des Torhüters so gravierende Probleme, dass die große körperliche Belastung in der Weltmeisterschaft zu viel sein könnte.

 

Neben Neuer hatten auch andere Bayern-Spieler nichts zu lachen. Der Spanier Thiago humpelte auf Krücken aus der Arztpraxis – für ihn ist die WM wohl gelaufen. Auch bei Philipp Lahm gab es Schwierigkeiten. Trotzdem zeigt sich der Mannschaftskapitän optimistisch; er glaubt fest daran, in Brasilien dabei sein zu können.

 

Im Laufe der nächsten Stunden wird der FC Bayern eine Pressemitteilung herausgeben, bei der die Details der Verletzungen und ärztlichen Entscheidungen nachzulesen sind. Sobald dies geschieht, wird münchen.tv die Informationen ergänzen und auf den neuesten Stand bringen.

 

 

jn