Fußgänger erfasst: Schwerer Unfall in der Landsberger Straße

In der Landsberger Straße ist ein Fußgänger laut Polizeiangaben aufgrund seiner Unachtsamkeit von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. 

 

Am Montagmorgen versuchte ein 46- jähriger Münchner laut Polizeiangaben die Landsberger Straße zu überqueren. Auf der Höhe der Hausnummer 203 schlängelte er sich durch den dichten Stop-and-go-Verkehr. Nachdem er schon drei Fahrspuren überquert hatte, betrat er die vierte verkehrsfreie Linksabbiegerspur und übersah dabei den von links heranfahrenden Audi.

 

Er wurde an seiner linken Körperseite erfasst, über das vordere linke Pkw-Eck auf die Motorhaube geworfen und schlug dann mit dem Kopf in die Windschutzscheibe ein. Vom abbremsenden Audi wurde er nach vorne abgeworfen und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Mit schweren Verletzungen musste der 46-Jährige in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei berichtet, dass der Mann wohl großes Glück hatte und den Unfall vermutlich knapp überleben wird.

 

Der 22-jährige Audi-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. An seinem Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Die Unfallstelle wurde für die Unfallaufnahme für ca. drei Stunden gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.