Taxi

Taxiunfälle: Mann schwer verletzt und Streifenwagen beschädigt

Schwere Verletzungen hat sich am gestrigen Abend ein 34 Jahre alter Fußgänger auf der Schwanthalterhöhe zugezogen. Der Mann befand sich zu Fuß auf der Heimeranstraße, als er auf Höhe der Ligsalzstraße von einem Taxi erfasst wurde. Ein anderes Taxi beschädigte einen Streifenwagen und flüchtet.

Am Samstag, 03.10.2015, um 22.40 Uhr, fuhr ein 34-jähriger Taxifahrer mit seinem Mercedes-Taxi auf der Heimeranstraße im Westend. Zur gleichen Zeit wollte ein 34-Jähriger aus Olching die Heimeranstraße zu Fuß überqueren. Nachdem ein Kleinbus an ihm vorbeigefahren war, rannte der alkoholisierte Fußgänger unvermittelt über die Heimeranstraße. Auf der anderen Straßenseite stieß er gegen die Seite, des aus der anderen Richtung kommenden Taxis. Dabei wurde er zu Boden geschleudert und schwer verletzt (offene Frakturen an beiden
Beinen).
Er wurde durch den Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Taxi entstand ein
Sachschaden von ca. 500 Euro.

 

Anderer Taxi-Fall:

 

Am Samstag, 03.10.2015, um 02.40 Uhr, parkte ein Streifenwagen am Sendlinger-Tor-Platz während eines Einsatzes. Dabei stand das Fahrzeug mit der linken Hälfte auf dem rechten der dortigen drei Fahrstreifen vor dem Anwesen mit der Hausnummer 10. Das Standlicht, das Blaulicht und das Warnblinklicht waren eingeschaltet.

 

Es herrschte ein geringes Verkehrsaufkommen und der Verkehr konnte problemlos auf dem zweiten und dritten Fahrstreifen vorbeifahren. Als ein Mercedes-Taxi mit einem bislang unbekannten Taxi-Fahrer an dem Streifenwagen vorbeifuhr, berührte das Taxi den hinteren linken Stoßfänger des BMW-Streifenwagen, sodass dort ein Schaden von ca. 500 Euro entstand. Der Taxifahrer entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Ein Zeuge bemerkte diesen Vorfall und informierte die Polizeibeamten. Er gab auch an, dass sich in dem Taxi noch ein weiblicher Fahrgast auf dem Beifahrersitz befand.

 

Zeugenaufruf:
Der weibliche Fahrgast im Taxi und jegliche weitere Personen und jegliche weitere Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

 

mk/pol

 

 

mk/feu