Garching: Münchnerin im Hotel vergewaltigt

Beide kannten sich aus dem Internet – es sollte eine harmlose Verabredung werden. Beim ersten Treffen entpuppte sich die Internetbekanntschaft als Schläger und Vergewaltiger.

 

Eine 42-jährige Münchnerin knüpfte über das Internet mit einem 32-Jährigen aus Essen Kontakt und verabredete sich mit ihm.
Sonntagnacht  gegen 02.00 Uhr, begaben sie sich in ein Zimmer im Garchinger Ibis Hotel, dass der 32-Jährige angemietet hatte.

 

Wie die Münchner Polizei mittteilte lehnte die 42-jährige Frau eine körperliche Annäherung des Mannes  ab. Aus Wut schlug dieser auf sie ein und erzwang den Geschlechtsverkehr. Danach konnte die Frau zur Rezeption des Hotels flüchten und die Polizei verständigt werden.
Der Täter konnte noch vor Ort festgenommen werden und wurde anschließend in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München eingeliefert. Durch den Ermittlungsrichter wurde Haftbefehl erlassen.
Die 42-Jährige wurde leicht verletzt.

 

rg / polizei