unfall tiefgarage germering rentner, © Foto der Polizei

Gaspedal mit Bremse verwechselt – Rentner demoliert 7 Autos

Zu einem außergewöhnlichen und spektakulären Verkehrsunfall mit insgesamt sieben beteiligten Fahrzeugen kam es Donnerstag in der Tiefgarage des Germeringer Einkaufszentrums in der Münchner Straße.

 

Verursacher des Unfalls war ein 79-jähriger Rentner aus Germering, der beim Einparken seines Mercedes der B-Klasse das Gaspedal mit dem Bremspedal verwechselte. Deswegen fuhr er zuerst gegen die Leitplanke am Fahrbahnrand der Tiefgarage.

 

Anschließend touchierte er den vor ihm fahrenden Mercedes GLA eines 73-jährigen Mannes aus Bad Wörishofen an dessen linker hinter Stoßstange. In der Folge fuhr der Germeringer Rentner auf zwei geparkte Fahrzeuge auf, zunächst auf das Heck einen Renault Clio eines 30-jährigen Münchners und im Anschluss an die vordere linke Seite eines rückwärts eingeparkten Toyotas T20 einer 65-jährigen Rentnerin aus Puchheim.

 

Der Renault Clio wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen dahinter geparkten Mazda geschoben. Der Toyota wurde nach seinem Schadensbild durch die Wucht des vorangegangen Aufpralls auf einen weiteren bislang unbekannten Pkw geschoben, dessen Fahrer den Schaden an seinem Fahrzeug gestern Abend vermutlich gar nicht bemerkte. Denn er war schon vor dem Eintreffen der Polizeistreife losgefahren.

 

Zeugenaufruf:

 

Der Fahrer dieses Fahrzeugs wird gebeten sich unbedingt bei der Germeringer Polizei unter Tel: 089 – 89 41 57- 110 zu melden.

 

Der entstandene Sachschaden an den bisher feststehenden sechs Fahrzeugen beläuft sich auf mindestens 10.000 Euro. Der Mercedes des Unfallverursachers und der Toyota waren nicht mehr fahrbereit und mussten aus der Tiefgarage abgeschleppt werden.