Einfahrende S-Bahn auf der Münchner Stammstrecke

Geduldsprobe für Pendler: S-Bahn-Stammstrecke in München gesperrt

München: Wegen einer Oberleitungsstörung auf der Stammstrecke in München haben am Dienstagmorgen Zehntausende Pendler vergeblich auf ihren Zug gewartet.

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn mitteilte, kam es gegen 6.20 Uhr zu einem Kurzschluss und Rauchentwicklung an der Oberleitung. Experten untersuchten vor Ort, ob dabei ein Schaden entstanden ist. Deswegen wurde der S-Bahnverkehr auf der Strecke zwischen Hackerbrücke und Ostbahnhof bis auf Weiteres eingestellt. Nach rund sechs Stunden konnte die Stammstrecke gegen 13:45 Uhr wieder freigegeben werden. Der Grund für die Störung war eine Jacke, die vermutlich für einen Kurzschluss sorgte. Sie lag wohl auf dem Dach einer S-Bahn. Wie sie dort hin gekommen ist, ist unklar.

 

 

Der Fern- und Regionalverkehr war nicht betroffen. Fahrgäste wurden gebeten, auf U-Bahnen und Regionalzüge umzusteigen. (dpa/lby)