Geisterfahrt – 8-jährige Schülerin verursacht Unfall

Eine 8 Jahre alte Schülerin hat am Montagnachmittag einen Verkehrsufnall in Nymphenburg verursacht. Das Mädchen fuhr entgegen der erlaubten Fahrtrichtung mit dem Rad, woraufhin ein anderer Fahrradfahrer ausweichen musste und auf ein geparktes Auto prallte. Er musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

 

Entgegenkommender Radler verletzt sich bei Ausweichmanöver schwer

 

 

Eine 8-jährige Schülerin fuhr am Montag, gegen  14.30 Uhr, auf dem Radweg der Notburgastraße in Nymphenburg. Sie fuhr jedoch nicht wie erlaubt auf dem rechten Fahrradweg, sondern auf dem linken entgegen der Fahrtrichtung, als Geisterfahrerin. Als ihr ein 26-jähriger Musiker mit seinem Fahrrad entgegenkam,  musste er ihr ausweichen, um einen Unfall zu vermeiden.

 

 

Dabei  verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrrad, kam nach links auf die Straße ab und prallte dort frontal in das Heck eines geparkten Citroens. Mit seinem Kopf durchschlug er die Heckscheibe des Fahrzeuges  und verletzte sich dabei so schwer, dass er mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus  befördert werden musste. Einen Fahrradhelm trug er während dem Vorgang nicht.  Bei dem Unfall wurden das Fahrrad des 26 Jahre alten Manns und der geparkte Citroen leicht beschädigt.