Geldautomat in Ottobrunn gesprengt – Zeugenaufruf

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sprengten Unbekannte einen Geldautomaten in Ottobrunn. Sie entwendeten eine größere Menge Bargeld und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht nach Zeugen und Hinweisen.

 

Ottobrunn: Gegen halb vier in der Nacht bemerkte ein Zeitungsfahrer in einer Bankfiliale in der Naupliaallee eine starke Rauchentwicklung. Als er näher trat, stellte er fest, dass einer der Geldautomaten der Filiale offenbar gewaltsam geöffnet worden war. Daraufhin verständigte er die Polizei.

 

Diese geht bisher davon aus, dass unbekannte Täter um 03.17 Uhr den Geldautomaten durch Einleitung von Gas aufsprengten und diesen dadurch beinahe vollkommen zerstörten. Das so offen gelegte Bargeld entnahmen die Unbekannten und flüchteten.

 

 

Erst am letzten Samstag, den 7. Oktober, scheiterte eine andere Sprengung in Milbertshofen. Auch hier leiteten die Diebe Gas in das Innere des Automaten und verursachten eine Explosion. Während der Automat stark beschädigt wurde, hielt der Tresor dem Druck stand. So konnte kein Bargeld gestohlen werden. Ob die beiden Fälle miteinander im Zusammenhang stehen, ist jedoch nicht bekannt.

 

Zeugenaufruf der Polizei

 

Wem sind im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Naupliaallee oder in deren näheren Umgebung aufgefallen? Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Naupliaallee Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 51, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

 

Archiv-Video:

In Deisenhofen in der Nähe von München haben drei unbekannte Männer versucht, einen Geldautomaten zu sprengen. Mit Gasflaschen hatten sie den Automaten manipuliert. Allerdings blieb es beim Versuch.