Polizeiwagen im Einsatz

Geretsried: Mann tötet Ehefrau

Am heutigen Dienstagmorgen, 10. Juni 2014, kam es im Geretsrieder Stadtteil Gartenberg zu einem Ehedrama. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei tötete ein 58-jähriger Mann seine gleichaltrige Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung. Gegen den Mann wird jetzt wegen Mordes ermittelt.

 

 

Der 58-Jährige meldete sich gegen 07.00 Uhr telefonisch bei der Einsatzzentrale im Polizeipräsidium und teilte dabei mit, dass er seine Ehefrau kurz zuvor getötet habe. Als die ersten Streifenbeamten der Geretsrieder Polizei nur Minuten später an der Wohnung des Ehepaares im Stadtteil Gartenberg eintrafen, fanden sie die 58-jährige Ehefrau tot in der Wohnung. Auch ein Notarzt konnte der Frau nicht mehr helfen. Der mutmaßliche Täter ließ sich widerstandslos festnehmen.

 

 

Das Fachkommissariat für Tötungsdelikte der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim übernahm in Absprache mit der Staatsanwaltschaft unmittelbar darauf am Tatort die Ermittlungen. Die Obduktion der Toten fand am heutigen Nachmittag im Institut für Rechtsmedizin in München statt. Dabei wurde festgestellt, dass die Frau durch mehrere Messerstiche in den Oberkörperbereich starb.

 

Der 58-Jährige wird am morgigen Mittwoch dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

 

 

 

Nach ersten Erkenntnissen erfolgte die Tat vor dem Hintergrund einer psychischen Überforderung durch die Gesamtlebenssituation des Ehepaares. Die Ehefrau litt seit zwei Jahren an den Folgen eines Schlaganfalles.

 

 

 

jn / polizei