Geretsried: Streit um Schneeräumen eskaliert – Mann mit Pfefferspray attackiert

In Geretsried ist ein Streit ums Schneeräumen scheinbar so eskaliert, dass ein 79-jähriger mit Pfefferspray auf einen 44-Jährigen losging. Der Bedienstete eines Winterdienstes hatte vermutlich seine Einfahrt mit Schnee zugeschippt. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung.

 

 

Am 25.01.2015 gegen 09.00 Uhr war ein 44-jähriger Geretsrieder in Geretsried im Breslauer Weg mit seinem Schneeräumgerät mit dem Räumen der Straße befasst. Der Mann arbeitete für einen Winterdienst im Auftrag der Stadt.

 

Plötzlich sprang ein Mann auf die Fahrbahn und öffnete die Fahrerkabine. Der Mann sprühte offenbar Pfefferspray ins Fahrzeug und meinte zu dem 44-Jährigen sinngemäß, dass dieser „nun das letzte Mal seinen Gehweg zugeräumt habe“.  Vermutlich hatte er zuvor den Gehweg vor seinem Haus, bzw. seine Einfahrt freigeschaufelt. Scheinbar ärgerte es ihn so dermaßen, dass er diese Arbeit wohl nochmal machen müsste, dass er zu dem Pfefferspray griff.

 

Der 44-jährige erlitt durch das Versprühen Augenreizungen. Als Tatverdächtiger wurde ein 79jähriger Mann ermittelt. Das Spray wurde sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

 

Aus der Umgebung: Das könnte Sie auch interessieren

 

Gerichtsprozess: Nachbarin klagt wegen des Geruchs frischer Wäsche

Weil es den Geruch frisch gewaschener Wäsche seiner Nachbarn nicht ertragen kann, klagt ein Ehepaar aus Icking nun vor Gericht. Ein Drama in mehreren Akten, die sich gewaschen haben.