Polizeiauto im Einsatz, © Symbolfoto

Gescheiterte räuberische Erpressung in Gaststätte

In einem Lokal in Neuhausen kam es am Montag, den 12.06.2017, zu einem Fall von versuchter räuberischer Erpressung. Der Gastwirt konnte den Täter in die Flucht schlagen.

 

Am Montagnachmittag hielt sich der 34-jährige Restaurantbetreiber gegen 15.00 Uhr alleine in seiner Gaststätte in der Nymphenburger Straße in Neuhausen auf, da diese zu dem Zeitpunkt geschlossen war. Unmittelbar vor der Tat, bemerkte er einen Unbekannten, der sich aufgrund des starken Regenschauers im Außenbereich der Gaststätte unter einen Sonnenschirm stellte.

 

Kurz darauf hörte der Gastwirt einen lauten Knall im Eingangsbereich seines Lokals: Der Unbekannte hatte ein Fenster zertrümmert und sich so Zutritt zu dem Restaurant verschafft. Als der Einbrecher dem Wirt nun gegenüber stand, forderte er Geld von ihm.

 

Daraufhin verließ der Gastwirt sofort das Lokal, um die Polizei zu verständigen. Währenddessen wurde er von dem Täter verfolgt und es kam auf der Straße zu einer kurzen Auseinandersetzung zwischen den Beiden.

 

Letztlich flüchtete der Unbekannte stadteinwärts und konnte trotz einer Sofortfahndung nicht gefasst werden. Der Mann ist circa 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß und von schlanker Statur. Er hat kurze, schwarze Haare und einen hellen Teint. Auffällig ist ein Tattoo in der Form eines chinesischen Zeichens auf dem Rücken des Täters. Außerdem sprach er deutsch mit einem osteuropäischen Akzent. Gekleidet war der unbekannte Mann mit einem grauen T-Shirt, einer schwarzen Jogginghose und weißen Turnschuhen.

 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich dringend bei der Polizei zu melden.

 

ak