Gewalt, Frau die sich schützt, © Symbolfoto

Giesing: 21-Jährige wird von Arbeitskollegen und gemeinsamen Freund vergewaltigt

Eine 21-jährige Münchnerin traf sich mit ihrem 18-jährigen Arbeitskollegen und einem gemeinsamen Freund in einem privaten Kellerraum in Giesing. Die Frau wurde im Laufe des Abends von den beiden Männern vergewaltigt.

 

Die 21-Jährige traf sich am Freitagabend mit ihrem Arbeitskollegen und ging mit ihm in einen privaten Kellerraum in Giesing. Ein weiterer Freund gesellte sich dort zu ihnen.

 

Dieser versuchte im Laufe des Abends die Frau zu küssen, wurde von ihr aber abgwiesen. Als sich die 21-Jährige auf die Toilette begab, folgte ihr der 19-Jährige, drängte sie gegen die Wand und forderte sie zum Geschlechtsverkehr auf.

 

Die junge Frau konnte sich befreien und hoffte im Kellerraum auf die Hilfe ihres Arbeitskollegen. Dieser jedoch half dem 19-Jährigen dabei, die Frau auf das Sofa zu schubsen und sie festzuhalten. Beide Männer vergewaltigten die Frau. Anschließend begleiteten sie die 21-Jährige nach Hause.

 

Am Folgetag vertraute sich die Frau ihrer Mutter und Freundin an und erstattete Anzeige bei der Polizei. Die Männer wurden noch am selben Tag an ihrem Wohnort festgenommen.