Wienerwurststückchen mit Giftködern für Hunde, © Die Wienerwurststückchen - Foto: Polizei

Giftköder in Gauting – Polizei sucht nach Täter

In Gauting meldete eine 58-jährige Hundebesitzerin der Polizei einen Giftköder, der von ihrem Hund im Garten gefressen wurde. Der Hund konnte gerade noch gerettet werden, der Täter ist noch nicht bekannt.

 

Es ist der 10.10.2018, als der Hund einer 58-jährigen Gautingerin ein vergiftetes Stück Brot in ihrem Garten – nahe Laubingerstraße – frisst. Nachdem es dem Hund in kürzester Zeit merklich schlechter ging, brachte die besorgte Dame ihren Hund und Reste des Brotes zum Tierarzt. Dieser stellte eine Vergiftung des Hundes fest, die erfolgreich behandelt werden konnte. Eine darauffolgende Laboruntersuchung des Brotstückchens ergab, dass es sich dabei um Rattengift handele.

 

Die Polizeiinspektion Gauting sucht nun nach dem Täter, und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 089 / 893133-0.

 

 

Leider werden solche Giftköder in München und Umland immer wieder gefunden. Sie werden ausgelegt, um mutwillig Tieren zu schaden. Frisst der Hund den Köder und werden die Symptome zu spät bemerkt, kann oft auch kein Tierarzt mehr helfen.

 

Habt ihr auch einen Hund zu Hause? Wir haben hier einige Tipps für euch zusammengestellt, um euch mit anderen Hundehaltern zu vernetzen und stets auf dem Laufenden zu bleiben.

 

pg