Gleich zwei gefälschte Ausweise am Flughafen München

Ein Türke und ein Pakistani haben am Dienstag Mittag versucht, mit gefälschten Dokumenten vom Airport abzufliegen.

Der pakistanische Passagier war aus Malta gekommen und wollte weiter nach Toronto – mit dem Reisepass eines Deutschen. Der abgelehnte Asylbewerber hatte ihn zuvor aus der Wohnung eines Bekannten gestohlen.

Der türkische Staatsangehörige wollte mit einem falschen spanischen Visum abfliegen. Das hatte der junge Mann in der Türkei für umgerechnet rund 300 Euro gekauft.

Die beiden illegalen Reisenden kannten sich nicht. Der Pakistani muss sich nun vor der Ausländerbehörde verantworten, der Türke musste nach Bezahlung einer Strafe zurück nach Ankara fliegen.

adc / BuPo