U-Bahn-Chaos in München: Menschenmassen an der Haltestelle Sendlinger Tor

Gleisbruch am Marienplatz: Chaos im Berufsverkehr (U3 & U6) – Schaden behoben

Ein Gleisbruch am Marienplatz hat heute Morgen für massive Einschränkungen auf den Linien der U3 und U6 gesorgt. Zwischenzeitlich mussten beispielsweise am Sendlinger Tor auch Zugänge zu den U-Bahnhöfen gesperrt werden, weil sich die Menschenmassen zu sehr stauten.

 

Fahrgäste, die auf die U-Bahnlinien 3 und 6 angewiesen waren, mussten am Mittwochmorgen viel Geduld mitbringen. Wegen eines Gleisbruchs am Marienplatz konnte der Streckenabschnitt zwischen Sendlinger Tor und Odeonsplatz über mehrere Stunden hinweg nur auf Gleis 1 mit stark eingeschränkter Kapazität befahren werden. Dementsprechend verkehrten  – im Wechsel auf einem Gleis – immer wieder Züge in verschiedene Richtungen, was zu erheblichen Verzögerungen im Fahrbetrieb führte.

 

Der Schaden wurde mittlerweile behoben. Laut Angaben der MVG kommt es aber noch weiterhin zu Verspätungen und Zugausfällen. Zwischenzeitlich mussten auch Zugänge zu einzelnen U-Bahnhöfen, etwa am Sendlinger Tor, gesperrt werden, da diese regelrecht überfüllt waren – hier sorgt die Baustelle ohnehin für weniger Platz. Mitarbeiter der MVG versuchten zudem mit etlichen zusätzlichen Durchsage(r)n vor Ort, die Fahrgäste entsprechend zu den einfahrenden U-Bahnen oder dem Schienenersatzverkehr zu lotsen.