Notarzt an dunkler Unfallstelle, © Symbolfoto

Glück im Unglück: Rauchmelder rettet Frau und Kind

Ein Rauchmelder hat heute Nacht einer Frau und einem sechsjährigen Jungen das Leben gerettet. Eine Nachbarin hörte das Geräusch des Melders und verständigte sofort die Feuerwehr.

 

 

Gegen 03.20 Uhr haben ein Rauchmelder und eine aufmerksame Nachbarin in der Langbürgener Straße in Ramersdorf schlimmeres verhindert. Als die Frau das ständige Piepsen des Feuermelders hörte und Brandgeruch wahrnahm, alarmierte sie umgehend die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte stiegen mit schwerem Atemschutz über ein Fenster in die betroffene Wohnung ein.

 

Diese war bereits komplett verraucht. Die Helfer fanden eine Frau und einen sechsjährigen Jungen schlafend vor. Beide wurden sofort ins Freie gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Nach einer ersten Behandlung vor Ort, kamen die Beiden mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein umliegendes Krankenhaus.

 

Als Ursache stellte sich ein Brand in der Küche dar. Dieser konnte jedoch gelöscht und die Situation wieder unter Kontrolle gebracht werden. Nachdem die Wohnung belüftet wurde, war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden.

 

 

dw