Gnadenhof in Not – Andrea Brunner und ihre Schützlinge suchen ein neues Grundstück

Sie ist die Wildtier-Ersatzmutter von Gerolsbach. Schon ihr ganzes Leben widmet sich Andrea Brunner der Aufzucht und Rettung von verletzten und verwaisten Tieren. Auf ihrem privaten Gnadenhof finden Igel, Vögel, Kaninchen, Pferde und Co. ein schönes Zuhause. Mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit unterstützt sie dabei zum Beispiel auch das Tierheim in Dachau. Doch nun steht Andrea Brunner selbst vor einem großen Problem: Ende Oktober müssen sie und ihre Familie und auch alle Tiere das Grundstück in Einsassen bei Gerolsbach verlassen.

 

Für Andrea Brunner ist es eine Herzensangelegenheit! Ob ausgediente Pferde, Hühner, die aus Legebatterien gerettet wurden oder Hunde, die abgegeben werden mussten. Über das Jahr päppelt sie gemeinsam mit ihrer Familie päppelt sie jedes Jahr rund 200 Tiere auf – und das alles ehrenamtlich. Doch nun steht Andrea Brunner selbst vor einem großen Problem. In neun Monaten müssen die Familie und die Tiere das Grundstück wegen einer Eigenbedarfskündigung verlassen. Mit vereinten Kräften wird nun ein geeigneter Hof für Andrea Brunner und ihre Schützlinge in der Region gesucht.

 

 

Deshalb suchen Andrea Brunner und ihre Schützlinge nun ein neues Grundstück. Dieses sollte folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • in der Region Gerolsbach und Umgebung, damit Andrea Brunner die umliegenden Tierheime auch weiterhin bei der Versorgung von Wildtieren unterstützen kann
  • bezahlbar
  • mindestens 300m² Grund, damit auch die Pferde und Hühner genügend Platz haben
  • Wohnhaus

 

Denn nur so kann die rund 150-köpfige Familie auch in Zukunft zusammen bleiben.

 

 

ed