Gondelfahrt in Nymphenburg – Ab ins 17. Jahrhundert

Sie ist zurück, die Gondel auf dem Kanal vor dem Schloss Nymphenburg! Für 30 Minuten kann man sich dort ins 17. Jahrhundert entführen lassen und sogar einen Heiratsantrag in der wunderschönen Gondel planen. Wenn das nicht überzeugt?

 

 

In einer original venezianischen Gondel, können sich Besucher des Schloss Nymphenburg jetzt wieder verzaubern lassen. Bis Mitte Oktober schippert die Gondel täglich von 11:00 bis 18:00 immer halbstündlich über den Kanal. Eine Fahrt kostet 15 Euro pro Person. Für Kinder unter sieben Jahren ist die Fahrt sogar kostenlos. Rund 30 Minuten dauert die Fahrt. Zeit genug, um in Urlaubsstimmung zu kommen und dabei die Aussicht über den Park zu genießen.

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

Diese Schiffahrten auf dem Nymphenburger Mittelkanal haben bereits eine lange Tradition. Schon Kurfürst Max-Emanuel und seine Hofgesellschaft hatten großen Gefallen daran und bewunderten, in goldenen Prunk-Gondeln sitzend, den Blick auf die Parkanlage.

 

In der rund elf Meter langen, 1,4 Meter breiten und fast 700 Kilogramm schweren Gondel, kann man sogar seinen Heiratsantrag planen. Beim Durchkreuzen des Mittelkanals des Schlossparks und in der romantischen Gondel, die mit Rosenblättern, Kerzen und Sekt bestückt werden kann, muss man einfach „Ja“ sagen. Selbst am Hochzeitstag ist eine solche Gondelfahrt ein besonderes Highlight und macht den Tag unvergesslich. Ein schönes Fotoshooting bietet sich zudem an. Für solche „Spezialfahrten“ bittet der Gondoliere Maximilian Koch um Vorreservierung.

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

Mehr Informationen zu der barocken Gondelfahrt finden Sie unter: www.gondel-nymphenburg.de

 

 

Danke an Heinz Peter Photographie für die Bilder!

mm