Foto des Feuers in der Tengstraße in München, © Foto: Berufsfeuerwehr München

Großaufgebot der Feuerwehr nach Dachstuhlbrand in der Maxvorstadt

Wegen eines großen Dachstuhlbrandes musste die Feuerwehr in der Nacht auf Freitag mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften und Löschfahrzeugen ausrücken. Durch das Feuer haben einige Einwohner ihr Zuhause verloren.

 

 

Aus bislang ungeklärter Ursache fing der Dachstuhl eines vierstöckigen Gebäudes in der Tengstraße Feuer. Aufgrund des starken Windes am Abend breiteten sich die Flammen schnell aus.

 

Ein Nachbar entdeckte den Brand und wählte den Notruf. 120 Einsatzkräfte und 50 Fahrzeuge der Feuerwehr München rückten zu den Löscharbeiten an. Bis auf zwei Personen mit leichter Rauchvergiftung wurde niemand ernsthaft verletzt. 33 Personen, teils aus einem Nachbargebäude, mussten evakuiert werden. Die Wohnungen unter der Brandstelle sind nach derzeitigem Stand nicht bewohnbar.

 

Zur Feststellung der Brandursache haben die verantwortlichen Brandfahnder der Kriminalpolizei München bereits die Ermittlungen aufgenommen. Womöglich war eine Baustelle im Dachgeschoss Grund für den Brandausbruch – dies ist noch Teil der Ermittlungen.

 

Der Sachschaden wird derzeit auf 750.000 € geschätzt.

 

Bilder vom Einsatz:

 

kw