© Symbolfoto

Großhadern: Zwei Täter nach versuchtem Raub flüchtig

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde ein 52-jähriger Münchner von zwei Unbekannten bedroht und attackiert. Die Täter waren auf Bargeld aus. Der Münchner wehrte sich heftig gegen die Männer, bis diese aufgaben und flohen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

 

Gegen Mitternacht befand sich der 52-Jährige auf dem Nachhauseweg in der Schröfelhofstraße. Auf Höhe eines unbebauten Grundstücks sprachen ihn zwei Männer an und verlangten Bargeld von ihm.

 

Der Münchner weigerte sich, woraufhin ihn die beiden Unbekannten mit Fäusten und Tritten angriffen. Doch auch das ließ er sich nicht gefallen und wehrte sich so vehement, dass er dabei wahrscheinlich einen der beiden Täter an der Nase verletzte. Nach kurzem Kampf gaben die Räuber auf und flohen ohne Beute in unbekannte Richtung. Der 52-Jährige erlitt Verletzungen im Gesicht und erstattete am Montagabend Anzeige gegen die Räuber.

 

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:

 

Täter 1: Er war ca. 1,75 Meter groß, hatte eine schlanke Figur und dunkle, an der Seite rasierte Haare. Bekleidet war er mit Jeans, dunkler Jacke und vermutlich weißen Turnschuhen.

 

Täter 2: Er war ca. 1,80 Meter groß, schlank, hatte ebenfalls dunkle, seitlich rasierte Haare und sprach gebrochen Deutsch. Er war mit blauer Jeans, Jeansjacke und roten Turnschuhen bekleidet.

 

Die Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich beim Polizeipräsidium München unter der Telefonnummer 089/29110 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.