Das Schloss Nymphenburg aus der Luft , © Das Schloss Nymphenburg aus der Luft Foto: Red

Grünes München: Die schönsten Parks und Grünflächen!

München wird oft als grüne Oase bezeichnet. Das bestätigt sich durch die zahlreichen Parks und Gärten, in denen man wunderbar Energie und frische Luft tanken kann. Auch für Sportsfreunde oder energiegeladene Kinder ist hier einiges geboten.

 

 

Englischer Garten

 

Der Englische Garten ist Münchens größte Grünfläche. Er umfasst eine Fläche von 3,75 km² und zählt somit auch zu den größten Parkanlagen der Welt. Dort kann man schöne Bauwerke, wie das Teehaus, den Monopteros und den Chinesischen Turm, bewundern. Am allseits beliebten Eisbach kann man Surfern beim Wellenreiten zusehen oder sich selbst in die Wellen wagen. Ruhiger geht es am Kleinhesseloher See zu, an dem es sich wunderbar entspannen lässt. Hungern muss man hier auch nicht, denn das gastronomische Angebot rund um den Chinesischen Turm ist groß.

 

Chinesischer Turm am Englischen Garten München Frühlingswetter, © Flanieren am chinesischen Turm mitten im Englischen Garten. Dafür ist München bekannt Foto: Redaktion

 

 

Luitpoldpark

 

Brunnerstraße 2
Der Luitpoldpark wird hauptsächlich geprägt von dem 37 Meter hohen Luitpoldhügel. Von dort aus hat man einen wunderbaren Rundumblick über München. Das Bamberger Haus, ein bürgerliches Restaurant mit Biergarten, bietet österreichische Schmankerl und auch Pizza für die hungrigen Parkbesucher. Im Norden grenzt das Gelände an das Freibad Georgenschwaige und im 33 Hektar großen Park lässt es sich im Winter sehr gut rodeln. Die besten Münchner Rodelhügel haben wir hier für Sie zusammengestellt.



© Der sagenhafte Ausblick auf München vom Luitpoldhügel.

 

 

Hofgarten

 

Hofgartenstraße 1
Direkt am Odeonsplatz liegt der majestätische Hofgarten. Zwischen den schön angelegten Wiesen, Blumenbeeten und plätschernden Brunnen, lassen sich gemütlich die Beine vertreten. Ein besonderer Hingucker ist der Dianatempel, ein Pavillion, von dem die Kreuzwege des Hofgartens ausgehen. Auch Boule-Spieler sind häufige Besucher des Hofgartens. Nachdem man sich die Füße bei einem schönen Spaziergang im Hofgarten vertreten hat, kann man gleich in das kultige Café Tambosi einkehren, welches auch einige Plätze im Hofgarten bietet.

Dianatempel Hofgarten München Wolken am Himmel, © Der Dianatempel im Münchner Hofgarten - Foto:  Dirk Schiff/Portraitiert.de

 

Westpark

 

Preßburger Str. 35
Der Westpark wurde für die internationale Gartenbauausstellung 1983 angelegt. Er ist circa 69 Hektar groß und eignet sich hervorragend zum Fahrradfahren. Zu seinem Freizeitangebot zählen aber auch Spiel- und Sportplätze, Grillgelegenheiten, zwei Biergärten und ein Restaurant. Der Westpark ist der meistbesuchte städtische Park in München. Besonders seine Blumen- und Staudengärten, das Alpinum, ein Rosengarten, ein historischer Garten, ein Blindengarten, das Ostasien-Ensemble mit Gärten und Bauten sowie weitere Nationengärten sind Anziehungspunkte für die Besucher.

© Idyllische Momente im Westpark Bild: Agnes aus München

 

Schlosspark Nymphenburg

 

Der Park, der das Schloss Nymphenburg umgibt, ist eines der größten und bedeutendsten Gartenkunstwerke Deutschlands. Der Park steht unter Denkmalschutz und ist als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Die Anlage grenzt direkt an den Botanischen Garten und erstreckt sich über eine Fläche von 229 Hektar. Besonders für Skulpturenliebhaber ist der Nymphenburger Schlosspark ein Highlight.

Das Schloss Nymphenburg aus der Luft , © Das Schloss Nymphenburg aus der Luft Foto: Red

 

Ostpark

 

Feichtstr. 19
Der Ostpark im Stadtteil Neuperlach ist als beliebtes Naherholungsgebiet bekannt. Er bietet viele Liegewiesen und es gibt dort schöne Hügel und Wasserflächen. Besonders gut lässt es sich an dem 3,5 Hektar großen See verweilen. Die vielen Buchten und die große zentrale Insel machen diesen zu einem kleinen Paradies. Am Nordufer des Sees befindet sich der Biergarten Michaeligarten. Der Park kann aber auch mit einem Eislaufstadion und einem direkt angrenzenden Frei- und Hallenbad aufwarten.

 

Pasinger Stadtpark

 

Hugo-Fey-Weg 1
Natur pur gibt es im Pasinger Stadtpark. Auf einer Fläche von knapp 20 Hektar verläuft der Park zu beiden Seiten der Würm. Er wird durch die Pfarrkirche Mariä Geburt mit dem Klostergarten verbunden und ist als Landschaftsgarten angelegt. Es wechseln sich dort weite Wiesenflächen mit Baumgruppen ab und die Würm ist künstlich zu mehreren kleinen Seen aufgestaut. Dieser Ort lädt zum Verweilen ein.

 

Bavariapark

 

Am Bavariapark 1
Dieser schöne Park befindet sich westlich der Theresienwiese, gleich hinter der Statue der Bavaria. Sogar König Ludwig I. ging dort mit Vorliebe spazieren. Die große, von alten Eichen umgebene Wiese, lädt zum Fußballspielen und Joggen ein. Auch die alten Steinskulpturen sind besondere Hingucker. Ein bayerisch-rustikales Wirtshaus mit Biergarten gibt es dort ebenfalls.

© Direkt hinter der Bavaria befindet sich der Bavariapark.

 

Alter Botanischer Garten

 

Sophienstraße 7
Die Parkanlage des Alten Botanischen Gartens liegt direkt am Lenbachplatz. Trotz seiner zentralen Lage ist man dort fast gänzlich vom Autolärm abgeschirmt.  Der Park beitet Liegewiesen, zahlreiche Bänke und am Neptunbrunnen kann man sich wunderbar in seinen Gedanken verlieren. Gatronomisch kann der Park auch mit dem Parkcafé aufwarten. Eine besondere Freude für die Kinder ist der große eingezäunte Spielplatz, auf dem sie sich nach Herzenslust austoben können.

Neptunbrunnen im Alten Botanischen Garten, © Der Neptunbrunnen ist ein wahrer Ruhequell im Herzen Münchens

 

Olympiapark München

 

Spiridon-Louis-Ring 21
Der Olympiapark ist ein ganz besonderes Freizeitparadies. Das Angebot an Outdooraktivitäten ist kaum zu überbieten. Im Bootsverleih kann man sich Boote leihen, um auf dem Olympiasee herumzuschippern. Eine Minigolf- und eine Tennisanlage bieten noch dazu Abwechslung. Inlineskater kommen auf dem weitläufigen Gelände auch auf ihre Kosten und auch zum Walken und Joggen ist reichlich Platz. Schwimm- und Eislaufhalle sind ebenfalls direkt auf dem Gelände zu finden. Auf den 850.000 Quadratmetern kann somit keine Langeweile aufkommen.

Olympiazentrum mit Festival, © Das komplette Olympiazentrum - Foto:  Dirk Schiff/Portraitiert.de

 

Hirschgarten

 

Hirschgarten 1
Der ehemalige kurfürstliche Hirschgarten beherbergte einst gut hundert Dam- und Edelhirsche. Der 40 Hektar große Garten bietet aber auch heute Einiges: über 150 Jahre alte Baumbestände, Spielplätze, Wiesenflächen, Grillareale, hügelige Wiesen mit Rodelmöglichkeiten sowie den angeblich größten Biergarten der Welt mit 8000 Plätzen. Seinem Namen macht der Garten immer noch alle Ehre, da südwestlich des Biergartens bis heute ein 2 Hektar großes Gehege mit Damwild besteht.

 

Königlicher Hirschgarten, © Königlicher Hirschgarten

 

 

Maßmannpark

 

Maßmannstraße 10
Der etwa 2,3 Hektar großer Park im Stadtviertel Maxvorstadt ist als wahres Paradies für Skater bekannt. Er erstreckt sich um eine 5 m hohe Geländestufe und bietet eine Vielzahl an Sport- und Spielflächen und eine Boccia-Bahn. Für kleine Kinder eignet sich das Maßmannbergl im Winter auch zum Rodeln, da die Abfahrt nicht zu rasant ist.

 

Südpark

 

Südparkallee 200

Der Südpark ist eine waldreiche Parkanlage in Obersendling. Für Sportfreunde gibt es einen Trimm-Dich-Pfad und Tischtennisplatten. Aber auch zum gemütlichen Spazierengehen ist der Park optimal geeignet.

mm