Gutgläubiger Rentner um Ersparnisse gebracht

Mutter und Tochter erschlichen sich das Vertrauen eines Rentners und brachten ihn um seine Ersparnisse.

In der Zeit von Donnerstag, 01.08.2013, bis Sonntag, 23.02.2014, erschlichen sich eine 39-jährige Mutter aus
München und ihre 16-jährige Tochter das Vertrauen eines 83-jährigen Rentners in Denning. Sie schilderten ihm ihre
vermeintliche Notlage und brachten ihn somit dazu, ihnen im Zeitraum von mehreren Monaten Geld auszuhändigen. Auch ein bislang unbekannter Mann hatte in der Zeit Kontakt zu dem Rentner aufgenommen. Der gutgläubige 83-Jährige zahlte den Frauen insgesamt mehrere Zehntausend Euro aus. Abgesehen von seinen Ersparnissen nahm er sogar noch Schulden auf. Nachdem die Polizei von diesem Sachverhalt Kenntnis erlangt hatte, konnten nach durchgeführten Ermittlungen insgesamt drei Tatverdächtige festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt werden. Die drei Personen wurden jedoch entlassen.

rr/Polizeipräsidium München