Haar: schmerzhaftes Aufeinandertreffen mit Einbrechern

Ein schmerzhaftes Aufeinandertreffen mit drei Einbrechern hatte ein 37-jähriger Mann in Haar. Er war am Donnerstag gegen 14:30 Uhr in die Tiefgarage seines Wohnanwesens im Jagdfeldring gefahren und ging schließlich in einen Zwischenraum der zum Treppenhaus führt. Dort kamen im drei unbekannte Männern entgegen. Einer davon hatte eine Sporttasche dabei, die der heimkehrende Bankkaufmann als seine eigene aus seinem Kellerabteil wiedererkannte.

Rangelei mit drei Einbrechern – Arm gebrochen

Der Bestohlene ging umgehend auf den jungen Mann, der die geklaute Sporttasche dabei hatte los und versuchte sein Eigentum wieder zu bekommen. Diese Rangelei bemerkte ein weiterer Begleiter des mutmaßlichen Diebs, der unvermittelt mit einem ca. 50 Zentimeter langen Schlagholz, ähnlich einem Baseballschläger, auf den 37-Jährigen einschlug.
Der Geschädigte hob seine Arme zur Deckung und konnte seinerzeit gezielte Faustschläge auf den Kopf des Schlägers platzieren, der davon Nasenbluten bekam. Dem Geschädigten gelang es sogar, dem Unbekannten sein Schlagholz abzunehmen und ihn in den „Schwitzkasten“ zu nehmen. Der junge Mann konnte sich jedoch schließlich aus dem Griff des 37-Jährigen befreien.

Angeschlagenen Tätern gelingt Flucht

Trotz der erheblichen Gegenwehr des 37-jährigen Bankkaufmanns konnten die drei unbekannten Einbrecher dennoch flüchten. Die Sporttasche, in der sich zwei Paar Sportschuhe und ein Paar Schienbeinschoner befanden, ließen sie zurück. Der Hausmeister des Anwesens, der zufällig vorbeikam, alarmierte die Polizei. Die Einbrecher hatten insgesamt zwei Kellerabteile aufgebrochen. Der tapfer um sein Eigentum kämpfende Mann zog sich einen Armbruch zu, sowie Prellungen an Kopf, Wirbelsäule und Oberkörper.

Täterbeschreibung

1. Täter: Ca. 14 – 15 Jahre, 170 – 175 cm groß, dunkle, kurze Haare, südländischer Typ; trug eine blaue Kapuzenjacke und dunkle Hose.
2. Täter: Ca. 18 Jahre, 180 – 185 cm groß, osteuropäischer Typ, muskulöse Statur, blonde, kurze Haare; auffällig war eine dicke Halskette; bekleidet mit einem weißen T-Shirt, dunkler Hose, schwarze Gürteltasche um die Hüfte.
3.Täter: Ca. 14 Jahre, 190 cm groß, schlaksig, dunkle, kurze Haare, südländischer Typ; trug helles T-Shirt, dunkle Hose.

Wer hat im angegebenen Zeitraum am Jagdfeldring (Haar) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Einbruch stehen könnten?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München,Kommissariat 61, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mh / Polizei