Polizeiabsperrband am Einsatzort, © Symbolfoto

Haidhausen: Audi-Fahrer übersieht beim Wenden Motorradfahrer

Haidhausen –  Gestern wurde ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Ein Audi-Fahrer hatte ihn beim Wenden übersehen.

 

Am Dienstag (30.08.2016) fuhr ein 42 Jahre alter Mann mit seinem Audi gegen 12.40 Uhr die Rosenheimer Straße stadtauswärts. Dort wollte er auf Höhe des Anwesens Nr. 74 wenden. Dabei übersah er allerdings einen von hinten kommenden 25-jährigen Motorradfahrer.

 

Obwohl der Motorradfahrer sofort stark abbremste, konnte er einen Zusammenstoß mit dem Audi nicht mehr verhindern. Er prallte mit seinem Motorrad frontal gegen die Fahrertür des Audis und stürzte anschließend über sein Motorrad nach vorne, schlug auf der Motorhaube auf, prallte mit seinem Motorradhelm gegen die Frontscheibe des Pkw. Danach stürzte er von der Motorhaube auf die Fahrbahn.

 

Bei dem Unfall zog der 25-Jährige sich ein Schädel-Hirn-Trauma sowie eine Fraktur der rechten Schulter zu. Er musste vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus transportiert werden.

 

Sowohl das Motorrad, als auch der Audi waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Durch den Zusammenstoß entstand ein Schaden in Höhe von etwa 16.000 Euro. Für die Unfallaufnahme musste ein Fahrstreifen bis ca. 14.50 Uhr gesperrt werden. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

 

jl/Polizei