Polizeiabsperrband am Einsatzort, © Symbolfoto

Hallbergmoos: Autofahrer kracht gegen Baum und stirbt

Im Landkreis Freising bei Hallbergmoos hat sich am Mittwoch ein tragischer Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Mann ums leben kam. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

 

 

Am Mittwoch gegen 12.29 Uhr war ein Arbeiter mittleren Alters allein in seinem schwarzen 5er BMW auf der Gemeindeverbindungssstraße von Fischerhäuser nach Hallbergmoos unterwegs. Ca. 1,5 Kilometer vor Erching kam er mit hoher Geschwindigkeit im Scheitelpunkt in einer leichten, auf 60 km/h beschränkten, Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, befuhr das Bankett und krachte mit der linken Frontseite gegen einen Baum. Der angegurtete Fahrer wurde mitsamt seines Sitzes aus dem Auto geschleudert und verstarb an der Unfallstelle, ehe der Notarzt eintraf. Der Pkw schleuderte anschließend nach rechts in ein Rübenfeld und überschlug sich.

 

Nach Eingang des Notrufes flog sofort ein Rettungshubschrauber an die Unfallstelle. Ein Notarzt-Team, ein Rettungswagen sowie die Feuerwehren aus Hallbergmoos und Goldach eilten mit 20 Einsatzkräften ebenfalls dorthin. Die Feuerwehren sperrten die Unfallstelle zwischen 12.30 und 16.00 Uhr ab, leiteten den Verkehr um, halfen bei der Bergung des Unfallwagens mit und säuberten anschließend die Fahrbahn.

 

Nachdem die Unfallursache mangels Zeugen und eindeutiger Spuren bislang nicht geklärt werden konnte, beauftragte die Staatsanwaltschaft einen Gutachter mit einem unfallanalytischen Gutachten. Der Zeitwert des total demolierten, der Jahre alten BMW wird auf 25.000 Euro geschätzt. Der Schaden an dem Baum, der bis auf Brusthöhe teilentrindet wurde, wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Der Schaden an dem Rübenfeld, insbesondere durch die Verunreinigung mit Motoröl, Diesel, Brems- und Kühlflüssigkeiten, wird auf 1.000 Euro geschätzt.

 

Die PI Neufahrn bittet Unfallzeugen sich unter Tel. 08165 / 95100 zu melden.

 

(Polizeibericht)