Die Feuerwehr konnte die Kornnatter wieder einfangen, © Symbolfoto

Harlaching: Frau entdeckt Schlange unter ihrem Herd

Ein Schlangenkopf, der aus dem Herd hervorlugt: Diesen ungewöhnlichen Fund machte eine Frau am Sonntagabend in Harlaching. Die Kornnatter konnte von der Münchner Feuerwehr eingefangen werden.

 

Harlaching: Sonntagabend gegen 20 Uhr machte eine Frau in der Peter-Auzinger-Straße einen seltsamen Fund. Unter ihrem Küchenherd entdeckte sie den Kopf einer Schlange. In Panik alarmierte sie sofort die Feuerwehr. Ein sogenanntes Kleinalarmfahrzeug übernahm den Einsatz. Das Fahrzeug ist speziell ausgestattet mit Tierkisten, Käfigen und Geräten für das Einfangen und Transportieren von Tieren jeglicher Art. Mit einem Schlangenhaken und einem Tierfangsack konnte die Schlange schließlich eingefangen werden.

 

Kornnatter in der Küche

 

Bei dem Tier handelte es sich um eine 70 Zentimeter lange Kornnatter. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr, hatte die Schlange es sich zwischen einem Küchenwagen und dem Herd gemütlich gemacht. Sie ließ sich jedoch ohne große Gegenwehr von der Feuerwehr einfangen.

 

Wie die Schlange in die Wohnung der Frau gelangte, konnten die Beamten bis jetzt nicht feststellen. Sie wurde über Nacht auf die Hauptfeuerwache mitgenommen und Montagmorgen der Reptilienauffangstation übergeben.

 

Ein waches Auge bewiesen vergangene Woche auch die Besitzer eines Neuaubinger Wohnhauses. Eine Königsnatter machte es sich auf deren Gartenstuhl bequem. Mehr zu diesem Einsatz auch hier.

 

Archiv-Video: Stellen Sie sich vor, Sie sitzen gemütlich im Garten und plötzlich entdecken Sie einen Skorpion, der an der Hauswand hängt. So ähnlich erst Ende August in Sendling passiert. Für so einen Fall gibt es bei der Feuerwehr München einen Spezialisten. Stephan Zobel weiß, wie man mit Exoten dieser Art umgeht. Hier können Sie mehr über die Auffangstation für Reptilien in München erfahren.

 

 

 

jk