Harlaching: Frau mit Hund aus den Fluten gezogen

Passanten hörten am Montag, 09.06.2014, gegen 10.00 Uhr, Hilferufe aus einem Nebenkanal der Isar in der Nähe einer Mühle am Birkenleiten. Durch die Passanten wurde die Polizei verständigt und zwei Polizeibeamte der Polizeiinspektion 23 (Giesing) stellten eine 53-jährige Frau in dem Kanal fest. Diese klammerte sich mit ihrem linken Arm an einem Baumstamm fest und hielt mit dem anderen Arm ihren Hund über Wasser. An dieser Stelle konnte sie offensichtlich nicht stehen und aufgrund des steilen Ufers auch nicht aus dem Wasser klettern. Darum hatte sie um Hilfe gerufen. Auch ein Weiterschwimmen im Kanal war ihr nicht möglich, aufgrund der nahen Mühlanlage.

 

 

Einer der beiden Beamten legte sich auf den Boden und wurde von seinem Kollegen gesichert. So konnte er sich mit übergebeugtem Oberkörper zu der Frau hinunterbeugen. Es gelang ihm zunächst den Hund und anschließend die 53-jährige Münchnerin aus dem Fluss zu bergen.

 
Nach der geglückten Rettung erklärte die Frau, dass sie mit ihrer Hündin „Bonny“ beim Spazierengehen am Kanal gewesen war. Der Hund sei in den Kanal gefallen und sie sei hinterher gesprungen.

 

 

jn / polizei