© Foto: Bundespolizei

Harlaching: Versuchte Vergewaltigung

Im Münchner Stadtteil Harlaching wurde am vergangenen Sonntag um Mitternacht eine junge Münchnerin von zwei fremden Männern beinahe vergewaltigt. Nun sucht die Polizei die Täter.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

Als sich die  26-jährige Münchnerin am vergangenen Sonntag gegen 00.00 Uhr auf dem Heimweg befand, wurde sie in einem Hinterhof in der Elilandstraße von zwei ihr unbekannten Männern plötzlich attackiert. Einer der beiden hielt ihr von hinten den Mund zu und brachte sie zu Boden. Der Andere versuchte sich an ihr zu vergehen.

 

Durch ihre heftige Gegenwehr konnte die Frau, laut Polizei, den ersten Täter in die Hand beißen und sein Gesicht zerkratzen. Dieser lockerte daraufhin seinen Haltegriff und die 26-Jährige konnte laut um Hilfe schreien. Von den Hilferufen alarmiert wurden Passanten und Anwohner aufmerksam, so dass die Täter von ihr abließen und flüchteten.

 

Erste Fahndung ergebnislos

 

Die 26-Jährige wurde durch den Überfall leicht im Gesicht und am Knie verletzt. Die eingeleitete Sofortfahndung verlief ergebnislos.

 

Täterbeschreibung:

1. Männlich, 180 cm groß, kräftig, mit Bart, sprach deutsch; schwarze Jacke, schwarzer Pullover

2. Männlich, 175 cm groß, kräftig, dunkle Haare; blaue Jacke mit Kapuze, heller Pullover.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

make