Harthof: Tödlicher Verkehrsunfall

Wie bereits am Dienstag, den 30.09.2014, berichtet ( hier geht`s zum Artikel ), kam eine Fußgängerin bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben. Bei der Fußgängerin handelt es sich um eine 77jährige türkische Rentnerin aus München.

 

Die Rentnerin beabsichtigte am Dienstag, den 30.09.2014, gegen 12.05 Uhr, die Schleißheimer Straße, auf Höhe der Hausnummer 450, vom östlichen Gehweg aus zu überqueren. Hierzu betrat sie, ohne auf den Verkehr zu achten, zwischen zwei geparkten Fahrzeugen die Fahrbahn.

 

Nachdem die Fußgängerin plötzlich die rechte Fahrspur betrat, war es einem 32jährigen Lkw-Fahrer nicht mehr möglich den Unfall zu vermeiden. Der Kraftfahrer befuhr die Schleißheimer Straße auf der rechten Fahrspur stadtauswärts.

 

Die Frau wurde von dem 12t frontal erfasst, zu Boden geworfen und anschließend überrollt. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen.Der 32-Jährige wurde bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt. Er stand jedoch sichtbar unter Schock und musste vom Kriseninterventionsteam betreut werden.

 

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München I wurde ein Gutachter zur Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens an die Unfallstelle hinzugezogen.

 

Während der Unfallaufnahme kam es zu nicht unerheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Schleißheimer Straße wurde in stadtauswärtiger Fahrtrichtung (nördlich), zwischen der Rathenauerstraße und der Weyprechtstraße, für ca. 4 Stunden komplett gesperrt.

 

Zeugenaufruf:

 

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer
Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

 

Allgemeine Präventionstipps der Münchener Polizei für Fußgänger:

 

In ca. 80 Meter von der Unfallstelle entfernt, hätte sich eine Fußgängerampel (sichere Querungsstelle für Fußgänger) befunden. Benutzen Sie beim Überqueren der Fahrbahn soweit möglich immer eine Fußgängerfurt mit Ampel oder einem Zebrastreifen

 

o Suchen Sie vor allem in unklaren Situationen Blickkontakt; machen Sie durch Handzeichen deutlich, dass Sie die Straße überqueren wollen
o Kalkulieren Sie Fehler anderer Verkehrsteilnehmer mit ein; insbesondere bei Abbiegevorgängen
o Goldene Regel: Wenn Sie den Fahrer nicht sehen, kann dieser Sie auch nicht sehen!
o Denken Sie daran, Ihre Sicherheit geht vor, darum SEHEN und GESEHEN werden!
o Riskieren Sie nicht Ihr Leben, um einen Bus noch zu erreichen.
o Seien Sie Kindern ein Vorbild
o Betreten Sie grundsätzlich nur bei „GRÜN“ die Fahrbahn; ein Überqueren der Fahrbahn bei Rot kann schwerwiegende Folgen haben
o Treten Sie nie vor oder hinter einem Sichthindernis (z.B. parkender Pkw) auf die Fahrbahn; zwischen geparkten Fahrzeugen ist ein Fußgänger unsichtbar
o Tragen Sie kontrastreiche, helle Kleidung, um bei Dunkelheit besser erkannt zu werden.

 

RG / Polizei