Eisbärbabys feiern zweiten Geburtstag im Tierpark Hellabrunn, © Die Eisbären mit ihrer Mutter - Foto: Tierpark Hellabrunn/Joerg Koch

Hellabrunn: Richtfest des Elefantenhauses und Geburtstagsparty der Eisbärenzwillinge

Am Mittwoch gab es gleich zwei Highlights im Tierpark Hellabrunn: Der fertiggestellte Rohbau des neuen Elefantenhauses feierte Richtfest und die beiden Eisbären Nela und Nobby ihren zweiten Geburtstag.

 

 

Am Mittwoch fand das Richtfest des Elefantenhauses im Tierpark Hellabrunn statt. Nach zwei Jahren steht nun der 17 Meter hohe Rohbau des sanierten Elefantenhauses und der Dachstuhl ist aufgerichtet. Dem Richtspruch des Baumeisters hörten Bürgermeisterin Christine Strobl und Zoodirektor Rasem Baban sowie 180 weitere geladene Gäste zu.

 

Das 1914 eröffnete, im byzantinischen Stil gebaute Elefantenhaus gilt als Wahrzeichen von Hellabrunn. Doch da das Gebäude stark unter den ammoniakhaltigen Dämpfen des Elefantenurins litt, stürzte im Herbst 2010 ein Teil der Rabitzdecke ein. Das Haus wurde daraufhin für die Öffentlichkeit gesperrt und für die Elefanten und Giraffen jeweils ein Interimsgebäude erstellt. An Pfingsten 2013 konnten die Giraffen dann in ein neu für sie gebautes Giraffenhaus einziehen. Nach ihrem Umzug begannen die Sanierungsarbeiten. Es wurde beschlossen, die neue Kuppel als Stahlkonstruktion zu errichten, welcher die Dämpfe der Tiere nichts anhaben können.

 

Gerüst des Elefantenhaus bei Nacht, © Elefantenhaus bei Nacht - Foto: Tierpark Hellabrunn/Marc Müller

 

„Die Stadt München bezuschusst die Sanierung des Elefantenhauses maßgeblich, und zwar mit insgesamt 17.357.000 Euro. Denn das mehr als 100 Jahre alte Gebäude in neobyzantinischem Stil hat sowohl für den Tierpark als auch für die Stadt eine herausragende Bedeutung“, erklärt Christine Strobl. „Wir können uns auf ein lichtdurchflutetes Haus freuen, das perfekt auf die Bedürfnisse seiner Bewohner, aber auch der Tierpfleger und Besucher abgestimmt ist. Damit setzt München neue Maßstäbe für den Bau von Tierhäusern.“

 

Im Sommer 2016 sollen die Baumaßnahmen endgültig beendet und das neue Elefantenhaus dann komplett fertiggestellt sein. Die Elefanten werden dann mehr als doppelt so viel Platz im Innenraum sowie ein doppelt so großes Badebecken haben.

 

 

Ebenfalls am Mittwoch feierten die Eisbärzwillinge Nela und Nobby ihren zweiten Geburtstag. Als Geschenk bekamen die beiden jeweils eine Eistorte, gefüllt mit gefrorenem Obst und mit Sahne-Topping als besonderes Highlight. Doch die Geburtstagsparty war gleichzeitig auch fast schon eine Abschiedsparty, denn im Frühjahr müssen Nela und Nobby in andere Zoos umziehen. Warum genau die beiden umziehen müssen, lesen sie hier.

 

Die Eisbären und ihre Mutter essen Eistorte, © Die Eisbären mit ihrer Mutter - Foto: Tierpark Hellabrunn/Joerg Koch

 

„Nela ist mittlerweile mehr als 200 Kilogramm schwer, Nobby bringt fast 300 Kilo auf die Waage. Aus unseren beiden kleinen Herzensbrechern sind echte Eisbären geworden, die schon bald das Erwachsenenleben kennenlernen werden“, sagt Zoodirektor Rasem Baban „für Nela geht es nach Holland in den Zoo Emmen, für Nobby in den englischen Yorkshire Wildlife Park in der Nähe von Doncaster.“