Joachim Hermann - Bayerischer Innenminister, © Innenminister Joachim Herrmann

Herrmann stellt Verfassungsschutzbericht vor

Innenminister Joachim Herrmann (CSU) stellt am Montag (11.00 Uhr) den neuen Verfassungsschutzbericht vor. Schwerpunkte sind voraussichtlich erneut der islamistische Extremismus und die rechtsextreme Szene.

 

Bereits bekannt ist, dass die rechte Kriminalität im vergangenen Jahr stark zugenommen hat. Die Zahl rechter Straftaten stieg um knapp 20 Prozent auf knapp 2300 Fälle.

 

Die islamistische Szene in Bayern steht nach den Terroranschlägen der vergangenen Monate unter besonderer Beobachtung. Vor einem Jahr schätzte Herrmann gut 50 der mehreren tausend radikalen Muslime in Bayern als besonders gewaltbereit ein.

 

Als potenziell sehr gefährlich gelten Heimkehrer aus dem Bürgerkrieg in Syrien und dem Irak, die sich dort am bewaffneten Kampf beteiligt und Kontakte zu militanten Gruppierungen haben.

 

Video: Der Verfassungsschutz hat im August 2015 seinen Halbjahresbericht vorgelegt. Besorgniserregend: immer mehr junge Menschen ziehen demnach in den Jihad. Bundesweit waren es 720, aus Bayern 65. Zudem nehmen die Straftaten von Rechtsextremisten gegen Asylbewerberunterkünfte zu. Mehr dazu im Video: