Herzattacke im Starnberger See – Mann ertrinkt

Im Starnberger See ist ein 74-jähriger Mann verstorben. Laut Polizeiangaben habe er im Wasser vermutlich eine Herzattacke erlitten und ist anschließend ertrunken.

 

Beim Stand-Up-Paddling im Standberger See sahen zwei Wassersportler am Dienstag nahe des Ufers im Wasser treibend einen leblosen Mann. Sie verständigten sofort die Rettungsleitstelle und die Polizei. Diese und ein Notarzt versuchten noch den Mann zu reanimieren, was aber keinen Erfolg hatte. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 74-jährigen Mann aus dem örtlichen Landkreis. Soweit die vor Ort eingetroffene Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck bislang feststellen konnte, dürfte der 74-jährige im Wasser eine Herzattacke erlitten haben. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden wurden keine gefunden.